Die Heimatstube im Bochumer Amtshaus Werne befasst sich mit der Geschichte und dem kulturellen Leben im ehemaligen Kreis Neidenburg. Zu sehen sind Gegenstände wie z.B. ein Modell der Neidenburg und ein Stadtmodell von Neidenburg. Auch ist sie mit Dokumenten und reichhaltiger Literatur auch zu bedeutenden Neidenburgern wie dem Historiker Ferdinand Gregrovius, dem „Eisenbahnkönig“ Barthel Heinrich Straußberg und dem Operettenkomponisten Walter Kollo ausgestattet. In mehreren Vitrinen in vier Räumen sind die Exponate ausgestellt. Einige Werke des Malers Robert Budzinski und Heimatansichten sind ebenfalls zu sehen.

Der langjährige Kreisvertreter Jürgen Szepanek hat einen Artikel über die Heimatstube im Amtshaus Werne verfasst. Er ist am 24.01.2015 in der Preußischen Allgemeinen Zeitung (Ostpreußenblatt) veröffentlicht worden
pdf logo und steht hier zum Download (169 KB) bereit.


Adresse:
Kreyenfeldstr. 31,
44894 Bochum-Werne

Öffnungszeiten:
Die Heimatstube ist an jedem ersten Donnerstag im Monat von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Andere Besuchszeiten können vereinbart werden.

Ansprechpartner:
Herfried Jobski (Tel.: 0234-331429) oder
Ulrich Hoffmann (Tel.: 0201-710606)

Das Bochumer Amtshaus Werne